Das stumme Haus

Dr. Cornelius Stahl-Mörderische Abgründe Fall: 17

Marieke, Henning, Kevin und Hannes. Vier junge Leute, die eines Nachts an einer einsamen Küstenstraße einen außerplanmäßigen Halt machen. In dem nahe gelegenen Waldstück werden die beiden jungen Frauen Zeugen einer unheimlichen Szene: Im fahlen Licht seiner Wagenscheinwerfer versucht ein dunkel gekleideter Mann, eine Leiche loszuwerden. Marieke und Julia flüchten, doch sie werden von dem Mann gesehen.
Zu den beiden Männern zurück gekehrt, hören sie auf der Waldlichtung den Motor eines Wagens aufheulen. Der Fremde ist mit seiner entsetzlichen Fracht verschwunden. Doch es gibt einen Beweis für die nächtlichen Ereignisse: Julia hat die Szene mit der Kamera ihres Handys festgehalten. Am nächsten Morgen allerdings ist Julia verschwunden. Es hat den Anschein, dass die junge Frau aus ihrer Wohnung entführt worden ist.
Marieke wendet sich in Ihrer Verzweiflung an Doktor Stahl, der ihr seine Hilfe zusichert.
Stahl ermittelt auf eigene Faust. Die Spur führt ihn und die jungen Leute zu einem Mietshaus am Stadtrand. Und genau dort machen sie eine grauenhafte Entdeckung, die sie an ihrem Verstand zweifeln lässt.

Personen und Handlung dieses Buches sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sowie existierenden
Unternehmen wären also rein zufällig.

Hörbuch
Laufzeit: 62 Minuten
Autor: Marc Freund
Sprecher: Doug van Roegelsnap

Artikel lieferbar als Download >